CeBIT 2013 war für die neue PPM-Software Sciforma 5.0 ein voller Erfolg

Taunusstein, 12. März 2013 - Die Sciforma GmbH darf die CeBIT 2013 als Erfolg verbuchen. Gegen den CeBIT-Trend hat der PPM-Spezialist die Besucherzahl gegenüber dem Vorjahr deutlich steigern können. Sciforma zählte in diesem Jahr 83 Prozent mehr qualifizierte Besucher als im Vorjahr. Besonders viel Resonanz fand die neueste Version der Software für Projekt- und Portfolio-Management, die auf der CeBIT erstmals einem größeren Publikum vorgestellt wurde: Sciforma 5.0. Eine große Neuerung der Version 5 ist der Sciforma Marktplatz: aus ihm können sich Nutzer fertige Sciforma Konfigurationspakete herunterladen und ebenso Sciforma Plug-ins zur Einbindung von Fremd-Software. Der auf Flatrate-Basis zugängliche Sciforma Marktplatz erlaubt es Unternehmen, ihre Sciforma Lösung flexibel und günstig mit minimalem Customizing-Aufwand zu erweitern und von den innovativen Lösungen aller Sciforma User zu profitieren. Die dort verfügbaren Konfigurationspakete enthalten schlüsselfertige Lösungen für typische Aufgabenstellungen und Abläufe im Projekt- und Portfoliomanagement. In Best Practice-Manier werden so beispielsweise Prozesse wie Ideen- und Portfoliomanagement, Projektbeantragung und -genehmigung, Projektzeiterfassung sowie Ressourcenbeantragung und -genehmigung umgesetzt. Durch die vorgefertigten Bausteine verkürzt sich der Aufwand für das finale Customizing und die Feinanpassung an die speziellen Anforderungen eines Unternehmens auf ein Drittel.>

Ein spielerisches Highlight für Besucher des Sciforma CeBIT-Stands stellte ein Preisausschreiben dar. Der erste Preis des Sciforma-Gewinnspiels war die aktuelle Studie des Business Application Research Center aus Würzburg (BARC GmbH) im Wert von mehr als 700 Euro. Das Thema der englischsprachigen BARC-Studie: Project Management Software Systems – Requirements, Selection Process and Products. Als zweiten Preis des Sciforma Preisausschreibens gab es eine Eintrittskarte zum 14. Sciforma Symposium am 9. und 10. April im Mainzer Hilton im Wert von 589 Euro. Schon seit Jahren gilt das Symposium als Insidertreff für alle Verantwortlichen im Bereich Projekt- und Portfoliomanagement, für Projektleiter, Projektmanager und CIOs. Den Notfallplan Firmen USB-Stick von FE Consult gab es acht Mal zu gewinnen – als Preise drei bis zehn. Der Notfallplan speichert alle relevanten Daten auf einem kennwortgeschützten USB-Stick mittels einer speziell programmierten Software, sodass Unternehmen im Falle von schwerer Krankheit, Unfall oder Tod wichtiger Personen bestens auf die Fortführung des Geschäfts vorbereitet sind.