„Vision, Focus, Control“ – Sciforma Symposium 2014 klärt über Trends im Projektmanagement auf

Taunusstein, 19. März 2014 - Die Sciforma GmbH veranstaltet die 15. Ausgabe seines traditionsreichen Sciforma Symposiums diesmal im Rheingau. Das Motto in diesem Jahr: „Vision, Focus, Control“. Die Fachtagung rund um Projektmanagement-Trends findet am 21. und 22. Mai 2014 im Schloss Reinhartshausen Kempinski in Eltville/Erbach statt. Der Insidertreff wendet sich branchenübergreifend an Geschäftsführer und CIOs, an Projekt- und Portfoliomanager, Projektleiter und Projectoffice-Verantwortliche. Auch in diesem Jahr ist das Sciforma Symposium wieder mit hochkarätigen Experten besetzt. Ein Highlight des ersten Tages ist die Keynote von Heribert Bruchhagen, dem Vorstandsvorsitzenden der Eintracht Frankfurt Fußball AG: am Beispiel seines Bundesligaclubs zeigt er, warum man Profifußball als herausforderndes Projekt verstehen muss. Die rund 100 Besucher des zweitägigen Symposiums erfahren in Referaten, Anwenderpräsentationen und Workshops alles über die aktuellen Entwicklungen im Bereich Projekt- und Portfoliomanagement, bekommen Lösungsanregungen aus der Praxis und erleben auch in Vorträgen PPM-Lösungen unter Live-Bedingungen.

Zahlreiche Anwender der Sciforma PPM-Lösung stellen auf dem Symposium ihre Praxiserfahrungen vor. Wie etwa Heiko Röhl von DFS-Deutsche Flugsicherung, der „Change Management als Erfolgsfaktor sieht“, Christian Selk von SMS Siemag, der über die „Konsequente Weiterentwicklung der bestehenden internationalen Projektorganisation“ berichtet, oder Dr. Marion Kehrens von 1&1 Telecommunication, die zeigt, wie „Von der Projektidee zur Projektgenehmigung – Der Weg zu einem einheitlichen pragmatischen Bewertungsprozess“ führt. Unabhängige Experten wie Thomas Brunschede von Le Bihan Consulting, Dr. Mey Mark Meyer von der parameta Projektberatung oder Rolf Wildhaber von PM-WILDHABER beleuchten aktuelle Trends. Neu im Programm ist in diesem Jahr eine Podiumsdiskussion: beim Expertentalk unter dem Titel „Projektmanagement – die neue Unternehmensführung“ diskutieren die Fachleute die interessantesten aktuellen Themen – von Projektmanagement-Methodik über Collaboration bis hin zu Mobile. Spezialisten des Softwareherstellers Sciforma zeigen beim Symposium in diversen Workshops unter anderem, wie man mit den richtigen Zahlen aus der Projektkrise findet, wie man durch Plug-Ins und Extensions Lizenzkosten spart oder wie man sicher auf die neuste Version Sciforma 6.0 migriert. Auch die Sciforma User Group wird durch ihren Sprecher Christian Selk von SMS Siemag auf dem Symposium vorgestellt. Begleitet wird der Symposium-Ablauf durch ein zwangloses Rahmenprogramm. Am Vorabend, am 20. Mai 2014, gibt es bereits ein Get-together in Eltville, und das Programm des ersten Symposiumstags krönt eine Abendveranstaltung im Schloss Reinhartshausen Kempinski.