Projektmanagement

Sciforma ist mit einfach anzuwendenden Funktionen und Prozessen ein ideales Werkzeug für die Planungsarbeit Ihrer Junior- oder Senior-Projektmanager. Ob konsolidierte Stakeholder-Ansichten, diverse Planungsfunktionen oder Ressourcenzuteilung, Sciforma bietet die Flexibilität, die nötig ist, um in Einzel- oder Multiprojektumgebungen zu arbeiten. Wer sagt da noch, dass Planung keinen Spaß macht?



Berichte

Alle Werkzeuge für die Planung von Projekten und das Verwalten von Portfolios wären ohne die vielfältigen Auswertungen, Statistiken und Analysen von Sciforma nutzlos. Egal, ob die Daten in Sciforma oder an einem anderen Ort gespeichert wurden. Nutzen Sie die Möglichkeit zur Erstellung von beliebig vielen benutzerdefinierten Berichten. Führen Sie "Was-wäre-wenn"-Analysen zur Simulation von Projektänderungen durch und Erstellen Sie konsolidierte Berichte mit kumulierten Informationen. Die Berichte können Sie über Rich Client oder HTML5 Client (Browser, Tablet, Smartphone) abrufen. Der Informationsaustausch mit anderen Systemen erfolgt über zusätzliche Datentabellen oder Schnittstellen. Stakeholder erhalten so mit einem Mausklick aussagekräftige Diagramme, die über den detaillierten oder zusammengefassten Status von Projekten, Portfolios und Ressourcen informieren. Mit den leistungsstarken Auswertungsfunktionen von Sciforma erhalten Sie wichtige Echtzeitdaten aus Ihren Projekten.

Zusammenarbeit und Dokumentenmanagement

Die Projektmanagementpraxis in Sciforma geht weit über Balkenpläne hinaus. Sie können alle zugehörigen Dokumente, anstehende Aufgaben und Diskussionsforen in den jeweiligen Arbeitsbereichen verwalten. Das macht das tägliche Arbeiten einfach, da die projektbezogene Kommunikation direkt in Sciforma abgebildet wird und die Stakeholder alle projektbezogenen Informationen an einem Ort finden. Mit eigenen Workflows steuern Sie den Zugriff und Statusänderungen auf Dokumente und Aufgaben direkt vom eigenen Arbeitsbereich aus. Flexibel können Sie eigene Felder und Formulare zur Beschreibung von Dokumenten und Aufgaben erstellen und schaffen so ein funktionales PMO.

Rollen

Unabhängig davon, ob Sie Führungskraft, Portfoliomanager, Kostencontroller, Projektmanager, Ressourcenmanager, Projektmitarbeiter oder ein anderer Stakeholder sind, Sciforma ist die richtige Lösung für Sie!

Ressourcenmanagement

Der Ressourcenmanager kann Ressourcen-Attribute, wie bspw. Kapazitäten, Kosten, Qualifikationen, Kalender etc. erfassen und verwalten. Es erfolgt eine zentrale Verwaltung von Ressourcen innerhalb der Organisationsstruktur, um auch die Reorganisation künftiger Strukturen zu unterstützen. Es stehen diverse Auswertungen für die Analyse der Stellen- und Qualifikationsprofile seiner Abteilung zur Verfügung, die eine langfristige Personalplanung ermöglichen. Im engen Dialog zwischen Projekt- und Ressourcenmanager werden die Ressourcen für das Projektteam festgelegt. Es sind neben zeitlich variablen Verfügbarkeits- und Kostenprofilen auch systemseitige Vorschläge verfügbarer Ressourcen für generisch eingeplante Stellen, Qualifikationen oder Organisationen abrufbar. Ressourcenschätzungen können in Sciforma ebenfalls mit generischen Zuteilungen abgebildet werden. Die Anzeige der Ressourcenverfügbarkeit erfolgt in Echtzeit unter Berücksichtigung von Abwesenheiten. Die Ressourcenkontrakte zwischen dem Projektmanager und den zuständigen Ressourcenmanagern werden angezeigt und Ressourcen erhalten ein genehmigtes Einsatzvolumen pro Projekt. Der Kapazitätsabgleich basiert bei Sciforma auf den vereinbarten Verfügbarkeiten.

Verfolgung

Aktualisieren Sie Ihre Projekte ganz nach Ihren Anforderungen und Vorgaben. Für jedes Projekt können Sie eine der diversen Rückmeldemethoden auswählen. So sorgt Sciforma für größtmögliche Flexibilität bei der Aktualisierung des Fortschritts, auch in Multiprojektumgebungen, wobei die Verfolgungsmethoden projektweise wählbar sind. Auch das Management von projektfremden Vorgängen ist möglich. Für den Ressourcenkalender gibt es einen Genehmigungsprozess und die Steuerung der Stundenzettel erfolgt individuell über Managementregeln, wobei sich die tägliche oder wöchentliche Erfassung empfiehlt. Im Sciforma sind neben 14 Basispläne zur Verfolgung der Projektentwicklung auch Möglichkeiten zum Management von Istkosten und der Durchführung von Earned-Value-Analysen vorhanden. Die Projektverfolgung findet auf allen Ebenen der Projektstruktur statt.

Erweiterte Funktionen für komplexere Anforderungen stehen im Bereich projektfremde Vorgänge, Zeiterfassungsregeln und Balkenplan zur Verfügung. Projektfremde Vorgänge (z.B. Ausbildung, Abwesenheit, Betriebsversammlung, etc.) können so einfach verwaltet und der gesamte Arbeitstag abgebildet werden. Zeiterfassungsregeln steuern die minimal oder maximal zulässige Zeiterfassung. Diese Regeln ermöglichen es auch, die Eingaben einer jeden Person mit den geltenden Arbeitsvereinbarungen zu verknüpfen und zu validieren. In seinem persönlichen Arbeitsbereich erhält jeder Mitarbeiter eine einfache Übersicht über alle Arbeitspakete, auf die er zugeteilt ist. In seinem Balkenplan bekommt er darüber hinaus einen schnellen Überblick über anstehende Aufgaben.

Die Nachverfolgung von Projekten kann in drei Schritte unterteilt werden: