Branche: Halbleiterfertigung
Gründungsjahr: 1953
Hauptsitz: Eindhoven, Niederlande
Umsatz: $9.41 Milliarden (2018)
Mitarbeiter : 30,000
Website: nxp.com

NXP® PPM-PROFIL
Projekt-Teams: F&E/NPD, IT, Produktion
PPM-Methoden: Firmeneigenes Phase-Gate, Agile (Außerhalb Sciforma), Waterfall
PPM-Ressourcen: ~1000 Projektmanager, ~10,000 Benutzer der Zeitrückmeldung


NXP® Semiconductors ermöglicht sichere Verbindungen und Infrastruktur für eine intelligentere Welt und entwickelt Lösungen, die das Leben einfacher, besser und sicherer machen. Als weltweit führender Anbieter von sicheren Konnektivitätslösungen für eingebettete Anwendungen treibt NXP Innovationen in den Märkten für sichere vernetzte Fahrzeuge, End-to- End-Sicherheit und Datenschutz sowie Smart/IoT Verbindungslösungen voran.

Übersicht der Initiative

"Wir sahen in der Notwendigkeit, Plattformen zu wechseln, eine einmalige Gelegenheit, über die Silos eines Projektverfolgungs-Systems hinauszugehen und zu einer voll funktionsfähigen, integrierten Suite von Projekt-, Ressourcen- und Portfoliomanagement zu wechseln."

- David Waterston, R&D NPI Solutions Manager

Die PPM-Modernisierung von NXP begann 2014 bei Freescale Semiconductor, kurz vor dem Zusammenschluss der Unternehmen. Zu dieser Zeit waren verschiedene Tools in verschiedenen Geschäftsbereichen und Funktionen im Einsatz, um Aufgaben des Projektmanagements zu erledigen. Dazu gehörten Primavera, Microsoft Project, Project Enterprise, Enovia Projects und SPaRC/Dassault. Die geplante Obsoleszenz des Primavera-Systems durch Oracle hat die Suche nach einer neuen Plattform, die vorhandene Tools ersetzen und als ein einziges zentrales Aufzeichnungssystem dienen kann, beschleunigt.

Damit die Modernisierung möglich werden konnte, musste die Plattform den unterschiedlichen Reifegraden und Anforderungen der Geschäftsbereiche für eine integrierte Projektplanung/-verfolgung, Ressourcenverwaltung und Portfolioanalyse gerecht werden. Auf PMO-Ebene des Managements und gesamten Unternehmens musste das System eine organisationsübergreifende Transparenz für Abhängigkeiten in Bezug auf die Technologieentwicklung und den Produktionslebenszyklus sowie für Informationen über Ausgaben bieten. Bei den Bewertungen verschiedener Systeme fand Freescale Semiconductor Sciforma.

Im Jahr 2015 hat der Zusammenschluss von Freescale Semiconductor und NXP den Bedarf an einer einzigen Lösung weiter verstärkt, um die Integration der verschiedenen Geschäftsbereiche und -prozesse beider Unternehmen zu erleichtern. Die Fähigkeit von Sciforma, die geschäftlichen Aktivitäten beider Unternehmen durch eine bessere funktionsübergreifende Zusammenarbeit und Transparenz der Projekt-/Produkt-Roadmap zu verbinden, wurde als eine Quelle für Wettbewerbsvorteile angesehen.

Geschäftsfaktoren & Anforderungen

Sichtbarkeit von F&E-Ausgaben
- Erstellung von Finanzberichten und Vorbereitung auf Portfolio-Prüfungen per Knopfdruck
- Möglichkeit zur schnellen und häufigen Budget-/Kostenanalyse, Ressourcensteuerung und Planung von Kapazitätsszenarien

Verbindung von Technologie- und Produktentwicklung 
- Produktübergreifende Portfolioanalyse und Top-Down-Roadmap-Transparenz (nicht möglich mit eigenständigen/isolierten Projektplanungstools)
- Möglichkeit der Verbindung verschiedener Projekte, um eine synergetische Entwicklung, Herstellung und Verwaltung des Produktlebenszyklus zu ermöglichen

Anpassung des Werkzeugs an verschiedene Geschäftsbereiche und Personalbestände 
- Robustes Spektrum an PPM-Funktionen, die individuell konfiguriert und angepasst werden können, um den speziellen Anforderungen und Reifegraden verschiedener Abteilungen gerecht zu werden
- Unterstützung eines zusammengeführten PMO-Modells mit zentraler Planungsfunktion und 10 integrierten Geschäftsbereichen

Integrierte Unternehmenslösung
- Zentralisierte Anwendung zur Standardisierung von Projekt Business Cases, Projektlebenszyklus-Management (Gates, Checklisten, Liefergegenstände, Arbeitsaufgaben, Zeitpläne und Statusberichte) und Ressourcenplanung
- Möglichkeit der Überprüfung/Anpassung von Projektportfolios, um die Personalplanung auf den Geschäftsbedingungen basierend zu optimieren und dabei mit minimalem Aufwand die aktuellsten Informationen für die Berichterstellung zu nutzen

 

Sciforma Lösung

Case Study Image 2

Wichtige Funktionen: Ideen- und Anforderungsmanagement, Ressourcen- und Kapazitätsplanung, Projektplanung & Projektmanagement, Programm- und Portfolio-Management, Projekt-Zeitplanung, Projektaufgaben- & Kollaborations-Management

Technische Entscheidungen:
- Cloud: Begrenzte oder keine Anpassungen, einfach aufzurüsten und zu aktualisieren
- Integrationsmöglichkeiten: Datenbank zur Personalverwaltung und Berichterstattung (bisher wurden PPM-Personal manuell gepflegt), Finanz-/ERP-System zur Projekt-kalkulation und -zuordnung
- Skalierbarkeit und Leistung: Netzwerk-reaktion sowie globale Leistung und Verfügbarkeit sind für die Anwenderzufriedenheit entscheidend

Services: Admin-Training, Implementierung und Integration

Erwartete/Realisierte Vorteile und nächste Schritte
NXP stieg von vier Systemen auf ein unternehmensweites Cloud-System um. Daraus resultierte...

Schnellere Berichterstattung und bessere Entscheidungen

Früher hat es bis zu 10 Wochen gedauert, die Daten zu erfassen, zusammenzustellen und zu konsolidieren. Jetzt dauert es 20 Minuten. Die restliche Zeit wird nun für die Analyse und Entscheidungsfindung verwendet. In Bereichen wie der Kapazitätsplanung und Portfolioanalyse hat darüber hinaus die Qualität der Entscheidungen und das Vertrauen in sie zugenommen. Dies ist jetzt aufgrund der Zuverlässigkeit und Konsistenz der zentralisierten Daten, die mit dem Analysetool genutzt werden, möglich.

Verbessertes Finanzmanagement

NXP kann jetzt die tatsächliche Ressourcennutzung aus Projektzeitnachweisen ermitteln, diese Informationen in das Finanzsystem einspeisen und Steuergutschriften, Subventionen und IFRS-Kapitalisierung durch Automatisierung vereinfachen und erleichtern.

Verbesserte Ressourcenplanung

NXP hat eine bessere Übersicht über den Personalbedarf und die Lücken im Portfolio, da die Ressourcenzuordnung zu bestimmten Projekten und die Projektanforderungen auf einfache Weise erfasst und in die Berichterstattung eingespeist werden können. Die Integration in HR-Systeme gewährleistet die Synchronisierung der Personalinformationen und eine bessere Ausrichtung der Onboard-/Offboard-Ressourcen.

Komplettlösung für standardisiertes Projekt- und Portfolio-Management

Da Sciforma eine unternehmensweite Lösungsplattform für alle F&E-NPI-Projekte bereitstellt und den gesamten Projektlebenszyklus unterstützt, kann NXP:
- Gemeinsame Standards für den Projektlebenszyklus festlegen.
- Ein Top-Down-Portfolio- und Roadmap-Management praktizieren und wichtige Portfolioanalysen unverzüglich entwickeln.
- Eine „exponentielle Verbesserung“ der Berichte für die Geschäftsführung und Analyse-geschwindigkeit erreichen.