Los Gatos, 5. Februar 2014 - Sciforma, einer der führenden Anbieter von Software, Dienstleistungen und Consulting im Bereich Projekt- und Portfoliomanagement, stellt die neueste Version Sciforma 6.0 vor. In der mobilen Zukunft, in der immer mehr Unternehmen auf globaler Ebene agieren, ist Sciforma 6.0 darauf ausgerichtet, die sich ständig verändernden Anforderungen zu erfüllen.

Tablets, Smartphones und Thin Clients

Sciforma 6.0 hat der mobilen Welt einen Zugang zu ihren Projekten über Tablets und Smartphones gegeben. Anwender können jetzt von unterwegs auf die angefallenen Projektstunden zugreifen und offene Aufgaben, den erwarteten Aufwand oder wichtige Portfolio-Kennzahlen anschauen.

Diese neuen Funktionen wurden durch den Wechsel zur HTML5-Technologie und dem Thin Client ermöglicht – und das ohne die grafischen Fähigkeiten oder Einstellungsmöglichkeiten des Produkts zu verändern. Die neue Technologie ermöglicht außerdem eine verbesserte personalisierte Anpassung von Dashboards und der Eingabemaske für Stundenzettel und macht sich dadurch spezifische Benutzerkonfigurationen zu Nutze.

Der HTML5 Client von Sciforma 6.0 gibt Benutzern derzeit die Möglichkeit, etwa 70% ihrer täglichen Aufgaben von einem Tablet oder "Thin Client"-Computer aus zu erledigen. Sciforma beabsichtigt, diese Möglichkeit in naher Zukunft 100% der Nutzer zu liefern.

Sciforma hat das Design ihrer Lösung überdacht und mit modernen, übersichtlichen und sehr intuitiven Ansichten überarbeitet. Der Migrationsprozess wurde perfektioniert, was das Upgrade auf Sciforma 6.0 sehr einfach macht.

Performance und Anwender an entfernten Standorten

Ein besonderes Augenmerk galt dem Nutzungsverhalten von globalen Unternehmen mit Teams, die sich auf mehrere Kontinente verteilen, manchmal an Standorten in abgelegenen Ländern mit langsamen Internetverbindungen. Sciforma 6.0 soll für alle zugänglich zu sein und nutzt daher die neuesten Entwicklungen in der Netzwerk-Optimierung und Beschleunigung der Reaktionszeit.

Die Verarbeitung und Konsolidierung großer Datenmengen (tausende oder sogar zehntausende Projekte, Ressourcen usw.) wurden durch die Nutzung neuester Werkzeuge beschleunigt.

 

Kostenmanagement, SSO und Kompatibilität mit Microsoft Project

Neben den technologischen Innovationen wurden auch funktionale Entwicklungen in Sciforma 6.0 verbessert. Dies umfasst das Kostenmanagement mit der Möglichkeit Finanzierungspläne zu veröffentlichen, die Unterscheidung zwischen den Betriebskosten (OpEx) und den Investitionsausgaben (CapEx) eines Projekts, die Kostenkonsolidierung und eine verbesserte Implementierung dieser Funktionen.

Sciforma 6.0 hat nun den SSO (Single Sign-on) integriert, ein Feature, das es einem Benutzer ermöglicht, sich anzumelden und ohne erneute Anmeldung Zugriff auf alle Systeme zu erhalten. Es wurden wichtige Entwicklungen und Verbesserungen in der Peer-Exchange-Funktion (insbesondere mit Microsoft Project) implementiert. Zu diesen Verbesserungen gehört auch die Lese-/Schreibkompatibilität zwischen diesen beiden Tools für gemeinsam genutzte Informationen. Mit Sciforma 6.0 kann die Planung mit Kunden oder Zulieferern ausgetauscht werden, auch wenn diese mit einem anderen Projektmanagementsystem arbeiten.

Über Sciforma

Die Sciforma GmbH mit Sitz in Taunusstein ist einer der führenden Anbieter von Software, Dienstleistungen und Consulting im Bereich Projekt- und Portfoliomanagement (PPM). Seit mehr als 30 Jahren stellt Sciforma seinen Kunden Softwareprodukte und Services aus einer Hand zur Verfügung – von der Beratung und der strategischen sowie konzeptionellen Planung über die Projektleitung und Implementierung der PPM-Software bis hin zu Schulung und Support. Sciforma 7.0 lässt sich einfach implementieren und individuell an Kundenanforderungen anpassen.