Eine Strategie zur Verbesserung Ihrer Projektlaufzeiten

Warum ist es so wichtig, Ihre Projektlaufzeiten zu verbessern?

Bevor wir uns mit Maßnahmen und Lösungen befassen, sollten wir klären, warum es so wichtig ist, die Projektlaufzeiten zu optimieren. Projekte sind der Antrieb für Veränderungen innerhalb eines Unternehmens. Sie können keine strategische Initiative implementieren, einen neuen Dienst intern bereitstellen oder ein neues Projekt auf den Markt bringen ohne ein Programm, das aus mehreren Projekten besteht. Eine Verkürzung der Projektlaufzeit um 10% hat einen Multiplikatoreffekt auf Ziele wie Kostensenkung oder -vermeidung sowie auf den Umsatz, der durch die Markteinführungszeit bedingt ist. Das heißt, wenn jedes Projekt in der Pipeline früher beginnt und endet, entstehen diese finanziellen Vorteile früher und steigen an.

Die Herausforderung

Statistiken zeigen, dass 79% der Projekte in Unternehmen, die über keine Projektmethodik verfügen, nicht rechtzeitig geliefert werden. Selbst bei Unternehmen, die eine Methodik anwenden, halten 71% der Projekte ihren Zeitplan nicht ein.

Es gibt eine Reihe von Faktoren, die dies weiter vorantreiben. Vor Jahren konnte das noch durch ein Missverhältnis zwischen Reifegrad und Werkzeugen erklärt werden. Für viele Unternehmen ist dies aber immer noch eine Herausforderung. Doch heute kommt noch dazu, dass Sie sich der Herausforderung des ständigen Wandels stellen und schnell darauf reagieren müssen.

Dazu gehören Änderungen an Geschäftsstrategien und-prioritäten, am Budget, an Marktbedingungen, am Wettbewerbsumfeld und am Talentpools. Darüber hinaus beschleunigen sich die Veränderungen in diesen Bereichen immer weiter und jeder einzelne Faktor kann Ihren Projekterfolg und Ihre Projektlaufzeiten beeinflussen.

Wichtige Strategien zur Verbesserung der Projektlaufzeiten

Es gibt einige bewährte Hilfsmittel durch die Sie Ihre Projektlaufzeiten verbessern können, z.B. indem Sie die Zusammenarbeit Ihrer Projektmitarbeiter verbessern oder Arbeitsabläufe automatisieren. Der beste Ausgangspunkt ist jedoch Ihr grundlegendes Ressourcenmanagement. Dies liegt vor allem daran, dass Sie nicht den größtmöglichen Nutzen erzielen, wenn Sie nicht die richtigen Ressourcen mit den richtigen Fähigkeiten einsetzen und dadurch nicht die maximale Auslastung Ihrer Ressourcen nutzen. Die beste Zusammenarbeit und Automatisierung hilft Ihnen nicht, wenn die falschen Ressourcen am Projekt arbeiten.

Aus strategischer Sicht ist es von entscheidender Bedeutung, Ihre Ressourcen effizient zu verwalten und auszubauen, damit Ihre Projektmitarbeiter die nötige Flexibilität haben, um auf den zuvor erwähnten rasanten Wandel reagieren zu können. Sie müssen einerseits Ihre Ressourcen so einsetzen, dass sie heute erfolgreich sein können und andererseits einen längerfristigen Plan haben, um sie für zukünftige Erfolge zu formen und einzusetzen.

Erste Schritte

Wie können Unternehmen am besten ihr Ressourcenmanagement optimieren, um Projektlaufzeiten zu verbessern? Das hängt vom Reifegrad ab, aber für die meisten Unternehmen empfiehlt Sciforma, zunächst grundlegende Informationen über Ihre Ressourcen zu sammeln (d.h. wer sie sind, wo sie sind, worin sie gut sind und woran sie gerade arbeiten). Die gute Nachricht ist, dass 80% der potenziellen Vorteile des Ressourcenmanagements durch eine grundlegende Transparenz Ihrer Ressourcen erreicht werden können. 

Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie Ihre Projektlaufzeiten verbessern können, in unserem E-Book "Verkürzen Sie Ihre Projektlaufzeiten".

Valerie Zeller

Valerie Zeller ist Chief Marketing Officer bei Sciforma und teilt gerne mit Ihnen, wie eine Projekt- und Portfoliomanagement-Lösung dabei helfen kann, Ihre Unternehmensziele zu erreichen. Valeries Hauptinteressen sind Digitale Transformation, Change Management und Strategieumsetzung. Teilen Sie Ihre Meinung mit @valeriezeller